Finanzierungsmöglichkeiten

Um ein eigenes Duden Institut für Lerntherapie neu zu gründen und aufzubauen oder ein bestehendes Institut zu übernehmen, müssen ausreichend finanzielle Mittel bereit stehen. Finanzielle Mittel benötigen Sie für folgende Punkte:
Einstiegsgebühr in das Franchisesystem, mit der alle Kosten der Ausbildung, Einarbeitung und Materialbereitstellung abgedeckt sind.
Investitionen in die Anmietung und Ausstattung der Räume für ein neues Institut oder für den Kauf eines bestehenden Instituts,
Kosten für die Startphase, insbesondere für die Miete der Räume und den laufenden Geschäftsbetrieb und das Startmarketing sowie
Liquiditätsreserve für den eigenen Lebensunterhalt in der Startphase, bis das Institut genügend Mittel erwirtschaftet.
Die Höhe der insgesamt benötigten Mittel ist von verschiedenen Faktoren abhängig, z.B. von der Mietsituation vor Ort, den notwendigen Investitionen, aber auch von den notwenigen Mitteln für den eigenen Lebensunterhalt. Sie sollten aber mit mindestens 40.000 – 60.000 € rechnen, die für die Übernahme oder den Aufbau eines neuen Instituts vorhanden sein müssen.

Für die Finanzierung dieser Summe gibt es verschiedene Möglichkeiten, z.B. von der Bereitstellung eigener Mittel bis hin zu Darlehen einer Bank. Es können bei einer Existenzgründung z.T. auch geförderte Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (ERP-Gründerkredit-StartGeld der KfW-Mittelstandsbank) genutzt werden. Bei Bedarf können wir Finanzberater empfehlen, die den individuellen Finanzierungsbedarf ermitteln und Ihnen bei der Beschaffung der nötigen Finanzmittel über eine Bank und die KfW behilflich sind. Wir arbeiten z.B. eng mit der GRENKE Bank zusammen.

Informationen anfordern

Sie möchten mehr zu unserem Partnersystem erfahren?

Erfolgsgeschichten

Lesen Sie hier Erfahrungsberichte von unseren Franchisepartnern und lassen auch Sie sich vom Franchisesystem
der Duden Institute überzeugen Mehr